{Seventy - Two} März


Fast täglich begegnen uns die verschiedensten Dinge. Dinge, die wir gerne mit anderen teilen möchten. Ob Bücher, schöne Fotos, Inspiration, die Liste lässt sich beliebig erweitern. Meist reichen diese Funde aber nicht aus, um einen ganzen Artikel darüber zu schreiben und so viel hat man dazu vielleicht auch nicht zu sagen. So entstand die Idee, euch hier pro Monat unter jeweils sechs Kategorien Empfehlungen zu geben. Kurz gefasst: Seventy- Two.


Welche Kategorien das sein werden kann ich jetzt noch nicht sagen. So viel steht aber fest- es wird eine kunterbunte Mischung aus den verschiedensten Themenbereichen werden. Mal dreht es sich vielleicht mehr ums Reisen, mal mehr um Afrika, mal um Bücher oder jahreszeitenspezifische DIYs. Wir werden sehen, wo das noch hinführt. Jetzt starten wir aber erst einmal mit den Seventy- Two des Monats März. 

1. Frühling


Auch wenn draussen eher Regenwetter und kältere Temperaturen vorherrschen ist der Frühling in vollen Gange. Im Zuge der Frühlingsvorboten Blogparade fanden so einige schöne Beiträge den Weg auf die Blogs da draussen. Bei Ariane gibt es gleich 111 Ideen für frühlingshafte Artikel und 11 Frühlingsfreebies in Form von Fotos gleich noch mit dazu.  Nikki stellt ein frühlingshaftes Rosen- Zucker- Peeling selbst her und Jana hat Free Printables im Frühlingslook für euch in petto, die sich auch noch gut als Osterkarten eigenen. 

2. Buchempfehlung


Ein Buch, das ich euch sehr ans Herz legen möchte, ist das der Autorin Marie Graßhoff. Kernstaub - Über den Staub an Schmetterlingsflügeln ist der erste Roman, den sie selbst publiziert hat und das mit Erfolg. Nach zwei Jahren, die sie intensiv an dem Roman geschrieben hat, erschien Kernstaub Ende letzten Jahres dann endlich. Schon über Nebelecho, ihren Blog, konnte man vorher Szenen aus dem Roman lesen und so war die Freude meinerseits dann auch groß, als Marie den Roman publizierte. Ich bin absolut begeistert von Maries Schreibstil und würde das Buch glatt noch einmal lesen, Nun schreibt sie schon am Fortsetzungsroman- Weltasche- und stellt die einzelnen Kapitel bereits online zur Verfügung, sodass jeder, der möchte, schon mit der Fortsetzung von Kernstaub anfangen kann. 

3. Reiseinspiration


Passend zu den kunterbunten Särgen der Ga erzählt Ariane von Allerheiligen auf dem zweitgrößten Friedhof der Welt. Johannes und Alex entführen uns in ein Land, das es offiziell gar nicht gibt, in das sich eine Reise aber dennoch lohnt- Somalia. Eine wunderschöne Geschichte übers Reisen findet ihr auf A story for tomorrow. Richtig schön und absolut sehenswert. Da bekomme ich direkt auch Lust zu reisen. Einen Roadtrip durch Namibia sollte man sich als Afrika Freund auch nicht entgehen lassen und wie es so ist, nach einer längeren Reise wieder zurück zu kommen, das beschreibt dieser Artikel sehr gut.

4. Rezepte


Gebacken und gekocht wurde im März natürlich auch. Ein Kuchen, den ich gut und gerne alle zwei Tage essen könnte, ist der Russische Zupfkuchen. Der ist fast so lecker wie Käsekuchen ohne Boden. Aber nur fast. Sarah zeigt uns schöne Ostereier Plätzchen, die ein wahres Kunstwerk geworden sind und die eigentlich viel zu schön zum Essen sind. Ina hat kleine Orangen Mandel Gugls gebacken und da es momentan Bärlauch en masse gibt hat Vera Bärlauchbrötchen gebacken. Bärlauch ist zwar nicht jedermanns Sache, aber mir schmeckt er.

5. Fotografie


Ein Fotograf, der unglaublich tolle Bilder macht und der noch dazu aus Ghana kommt ist Nana Kofi Acquah. Ich könnte mich stundenlang durch seine Bilder und die Geschichten dazu klicken. Seine Bilder zeigen das wahre Ghana und die Geschichten, die das Land zu erzählen hat. Eine Art Fotoprojekt, bei dem schon viele tolle Fotografien zusammen gekommen sind, ist die Reihe Mein Reisebild von Steffi. Das schöne daran ist, hinter die Bilder zu blicken. Etwas, das ich wirklich gerne mag.

Kommentare

  1. Sind aber doch irgendwie nur fünf? ;)
    Danke für die Verlinkung! Freut mich, dass dich meine 12mal12-Rubrik inspiriert hat :)

    AntwortenLöschen
  2. Jepp, sind nur 5, aber ab und an enden Dinge auch einfach mal, ohne das man damit gerechnet hätte. ;)
    An deine 12x12 Reihe komme ich ja bei weitem nicht ran, aber es Lieblinks oder etwas ähnliches zu nennen, wie es ja bei vielen heißt, fand ich etwas langweilig. So wurde es nach reiflich überlegen dann Seventy- two.

    AntwortenLöschen
  3. Hey meine liebe, vielen lieben Dank für die Vorstellung meines Buches. Ich freue mich wahnsinnig darüber, dass es dir gefällt und dass du es so toll fandest. Deine lieben Worte rühren mich wirklich sehr ♥

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken, Liebes.
      Ich hatte Kernstaub ja schon damals, als du es zur Verfügung gestellt hattest, ausgedruckt und gelesen,aber mittlerweile habe ich es auch als gebundenes Buch. Das schaut definitiv besser aus als die Zettelwirtschaft im Bücherregal ;)
      Schön, dass ich dir eine kleine Freude machen konnte ♥

      Löschen
  4. Das sind echt spannende Beträge die du verlinkt hast. Besonders die Bilder des Fotografes gefallen mir sehr gut! Vielen Dank noch zu deinem lieben Kommentar. Ich weiss auch nicht,wie die Fotos so entstehen :-) Aber es freut mich,dass sie dir ebenfalls gefallen!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Beiträge gefallen.
      Die Bilder des Fotografen sind wirklich toll, vor allem auch in Kombination mit den Geschichten, die er dazu erzählt.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Ich mag Dein Blog total gerne. Die Fotos sind richtig gut und auch die Texte sind wohlüberlegt. Das ganze Design gefällt mir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir der Blog so gut gefällt. Dankeschön (=

      Löschen
  6. Wow dein Blog ist ja schön gestaltet und mal anders :)
    Liebe Grüße,
    Vanessa:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Schön, dass dir der Blog gefällt.

      Liebe Grüße zurück

      Löschen

Hier ist Platz für deine Sonnenstrahlen.

Ich freue mich über jeden einzelnen Sonnenstrahl von dir, der den Weg zu mir findet.